Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Wovon du träumst - Kira Gembri - Rezension

https://www.arena-verlag.de/artikel/wovon-du-traumst-978-3-401-60323-0

Verlag: Arena
Hardcover
ISBN: 978-3-401-60323-0
Seiten: 330
Preis: 15,00 €
Übersetzung: -
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt zur Verlagsseite!



Emilia ist fast komplett taub, nur sehr laute Töne nimmt sie minimal wahr. Dennoch will sie in Wien studieren, lebt somit seit kurzem im Studentenwohnheim und hat eine Liste von Wünschen, die für Hörende nicht allzu besonderes sind, für Emilia aber die Welt bedeuten.

Nick ist ein begabter Geiger, der bedingt durch ein unschönes Ereignis in seiner Vergangenheit, etwas abgerutscht ist. Eine Musikcastingshow soll ihm dabei helfen, wieder groß rauszukommen und im besten Fall Vollzeitmusiker zu werden. 

Als Emilia und Nick sich kennenlernen, prallen zwei sehr unterschiedliche Menschen aufeinander und doch, tun die beiden sich gegenseitig gut. Aber können sie einander auch vollkommen vertrauen?


Ich bin, wie viele von euch inzwischen wissen, ein großer Fan von Kira Gembris Büchern. Selbstverständlich musste ich daher auch "Wovon du träumst" unbedingt lesen. Kiras Bücher sind für mich immer ein Stück weit wie nach Hause kommen. Denn ich kenne ihre Art des Erzählens, ihre gewohnten Muster und die Abläufe ihrer Geschichten. Und auch wenn sich ihre Bücher darin ähneln, ist doch jedes Einzelne ganz individuell. Dennoch gehören zumindest drei ihrer Jugendbücher zusammen, sodass sie ein wundervolles großes Ganzes bilden, aber trotzdem auch unabhängig voneinander gelesen werden können. Ich liebe diese Zusammengehörigkeit sehr, weil ich somit mir extrem ans Herz gewachsene Charaktere wieder treffe. So ist es auch in "Wovon du träumst", denn die weibliche Hauptperson aus "Wir beide in Schwarz-Weiß", ist Emilias Mitbewohnerin im Studentenwohnheim. Und Flocke, der liebenswerte Chaot, ist ein fester Bestandteil aller drei Romane und trägt so einiges zum Wohlbefinden aller Protagonisten bei. 

Meist ist es gar nicht so leicht, sich in die Krankheiten und Probleme der Jugendlichen hineinzuversetzen, weil man diese selbst zum Glück nicht kennt oder hat. Kira Gembri überwindet diese Hemmschwelle mit ihrer zauberhaften Erzählart aber sofort. So habe ich auch Emilia und Nick bereits nach wenigen Seiten verstanden, mit ihnen gefiebert, mich gefreut und auch gelitten. Emilia ist gehörlos und nimmt nur noch extrem laute Töne wahr. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als die Musik zu hören und mehr als bisher zu fühlen. Emilia möchte unabhängig sein und sich noch weitere Träume und Ziele in ihrem Leben erfüllen, bevor sie sich dem wohl Größten, Riskantesten stellen kann. 

Nick hingegen hat die letzten eineinhalb Jahre seines Lebens damit verbracht zu feiern und sich mehr schlecht als recht als Student durchgeschlagen. Er ist ein extrem talentierter Geiger, was er in seiner Kindheit bereits mehrfach unter Beweis gestellt hat. Eine Musikcastingshow, die er plant zu gewinnen, soll ihn wieder bekannt machen und als Sprungbrett für seine Karriere dienen.  

Emilia und Nick könnten unterschiedlicher nicht sein und dennoch verbindet die beiden die Musik. Durch einen Zufall treffen sie aufeinander. Nick zerstört unbeabsichtigt eines von Emilias Hörgeräten und fühlt sich somit zunächst gezwungen und bemüßigt, den Schaden wieder gut zu machen, in dem er Emilia hilft, ihre Liste mit Dingen, die sie erleben möchte, abzuarbeiten. Um so mehr Zeit die zwei miteinander verbringen, um so näher kommen sie sich auch. Um so deutlicher wird Emilia und Nick aber auch bewusst, dass es große Unterschiede zwischen ihnen gibt. So ist auch längst nicht alles eitel Sonnenschein. Anfängliches Verhalten sorgt für Missverständnisse und führt zu manchen Problemen, die bewältigt werden müssen. 

Emilia und auch Nick sind auf ihre Weise beide unglaublich stark und bewundernswert. Emilia ist trotz ihrer fast vollkommenen Taubheit alleine nach Wien gezogen, um sich dort unter lauter "Hearies", wie sie hörende Menschen nennt, zu beweisen. Sie ist extrem taff, mutig und unglaublich gut im Lippenlesen, was ihr den Alltag zumindest erleichtert. Aber dennoch hat Emilia natürlich mit einigen Hürden zu kämpfen, zumal kaum einer weiß, dass sie gehörlos ist. Emilia möchte nicht bemitleidet und als vollwertiger Mensch wahrgenommen werden. Kira Gembri führt ihre Leser ganz behutsam in die geräuscharme Umgebung von Emilia ein, sodass mir sehr intensiv bewusst wurde, was es tatsächlich bedeutet, nicht hören zu können. Und trotzdem ist es absolut faszinierend, wie Emilia alles wahrnimmt und fühlt.

Nick hingegen ist auf den ersten Blick ein ganz normaler junger Mann, der studiert und das Leben recht locker nimmt, der gerne feiert und kaum eine Party auslässt. Was seine Mitstudenten nicht wissen ist, dass Nick bereits als Kind gemeinsam mit seiner Mutter ein sehr erfolgreicher Geiger war. Da die Musik das Wichtigste für Nick ist, will er um jeden Preis wieder zurück auf die Bühne und ins Rampenlicht. Er weiß, wie nahe Erfolg und Versagen beieinander liegen und so kämpft er verbissen, um besagte Castingshow zu gewinnen, welche sein Ticket zurück ins Showbusiness ist. Dass dabei seine Liebe zur Musik beinahe auf der Strecke bleibt, wird ihm erst durch Emilia wieder bewusst. Nick ist sehr impulsiv, geradlinig, temperamentvoll und ein echter Charmeur.

Kira Gembris Schreibstil ist gewohnt flüssig und locker, beschwingt und sehr authentisch. Genau wie es auch das Ende von "Wovon du träumst" ist. Es ist kein bisschen kitschig, aber trotzdem berührend, schön und vor allem auch realistisch, was ich ebenfalls total an ihren Büchern schätze. Natürlich gibt es ein Happy End, auf dieses man als Leser von Beginn an freudig zusteuert. Der Weg dorthin ist aber selten leicht, denn Kira Gembri nimmt sich in all ihren Geschichten Themen an, die selten in Jugendbüchern behandelt werden. Sie geht dabei stets mit sehr viel Fein - und Fingerspitzengefühl vor, verliert währenddessen aber nie ihren großartigen Humor, der sich immer auch auf ihre Protagonisten überträgt. All ihre Bücher stecken voller Gefühl, Traurigkeit, Ehrlichkeit, Hoffnung, Spaß, Freude, Willenskraft, Freundschaft und Liebe und vermitteln auf bezaubernde Weise, worauf es wirklich ankommt. Außerdem weist die Autorin gekonnt auf Missstände in unserer Gesellschaft hin, denn die Gehörlosen werden definitiv oft benachteiligt. 

Ich hatte wunderbare Lesestunden, die mir einmal mehr gezeigt haben, warum ich die Geschichten von Kira Gembri so unglaublich mag und warum ich sie deshalb nur jedem wärmstens empfehlen kann. 


In "Wovon du träumst" von Kira Gembri finden die gehörlose Emilia und der Vollblutmusiker Nick zueinander, somit prallen im wahrsten Sinne des Wortes Welten aufeinander. Doch gerade diese explosive Mischung, macht das Buch einmalig schön. Denn manchmal sind es genau die Menschen, die eigentlich so überhaupt nicht zueinander passen, die sich gegenseitig gut tun, helfen und einander besser verstehen als jeder Andere. 

5/5 Flügeln für Emilia und Nick!!! 





Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Eine ganz tolle, mitreißende Rezension! :)
    Ich hab das Buch noch auf dem SuB und freue mich riesig darauf, es bald zu lesen. Die anderen Romane von Kira Gembri fand ich allesamt super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Binzi, :)

      ich danke dir wie immer sehr! Schön, dass du das Buch auf deinem SUB hast, du kannst dich wirklich auf´s Lesen freuen :D. Wenn du Kiras andere Romane mochtest, wirst du diesen definitiv auch sehr mögen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  2. Hey Ally-Schatz, <3

    deine Rezi führt mir wieder vor Augen, DASS ICH NOCH EIN BUCH DER AUTORIN LESEN MÖCHTE :-D
    Also irgendwie nehme ich mir immer nach deinen begeisternden Rezis vor mir ein Buch von ihr zu kaufen und wenn du die nächste Rezi von ihr veröffentlichst denke ich: Mist, schon wieder ein neues Buch was super toll klingt von der Autorin und du hast noch nicht mal eins gelesen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club liebe Sandra und schön, das nicht nur mir so geht :)

      Löschen
    2. Da bin ich jetzt auch irgendwie beruhigt :-D

      Löschen
    3. Hey Sandra-Schatz, <3

      *lach* jaaaa du solltest dir wirklich mal ein Kira Buch schnappen, vielleicht schaffst du es ja in 2018. Dann musst du aber unbedingt mit "Wenn du dich traust" beginnen. :) Spätestens bei meiner nächsten Kira-Rezi erinnere ich dich dann wieder daran. Ich bin mir ganz sicher, dass du ihre Bücher auch mögen wirst.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Und Uwe, *grins* du schaffst es ganz bestimmt irgendwann auch noch eines von Kiras Büchern zu lesen!

      Löschen
  3. Dickes Danke für deine Worte. Sehr gut geschrieben und ich bin angefixt und doch ist das Genre nicht ganz meins. Viele Grüße von Bini

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Bini,

      ich danke dir für dein Lob und deinen lieben Kommentar. Man kann ja auch nicht alle Bücher lesen, vor allem ja auch dann nicht, wenn man das Genre nicht wirklich mag. Ich finde auch oft eine Thriller Rezension großartig und freue mich so zumindest von dem Buch erzählt bekommen zu haben, selbst wenn ich es nicht selbst lesen werde.

      Viele Grüße,
      Ally

      Löschen
  4. Hallo Prinzessin <3,

    auf diese Rezi zu Kira´s neuestem Buch habe ich schon gewartet. Von Rezi zu Rezi machst du mich immer neugieriger auf ihre Bücher und ich glaube, dass ich sie wirklich bald lesen sollte. Wie immer wunderbar geschrieben und man spürt nicht du deine Leidenschaft für Ihren Schreibstil und den Ideen, sondern auch deine Gefühle, die du beim lesen dieser außergewöhnlichen Geschichten empfindest ^^

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      schön, dass du auf die Rezi schon gewartet hast, ich war damit ja auch wirklich spät dran, was selten vorkommt. Aber "dank" des mega Stresses und der Müdigkeit der letzten 2 Wochen vor Weihnachten, habe ich es, wie du ja weißt, einfach nicht früher geschafft.

      Ich danke dir für dein liebes Kompliment und ja, ich finde Kiras Art zu Schreiben und zu Erzählen einfach großartig! Und auch gefühlsmäßig hat mich Kira wieder von der ersten Seite an gepackt, das gelingt ihr ebenfalls immer.

      Du "musst" auf jeden Fall auch mit "Wenn du dich traust" beginnen, damit die Reihenfolge auch passt. Abgesehen davon wird das wohl immer mein Lieblings-Kira-Buch bleiben.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  5. Hallo liebe Ally,

    ach das hört sich einfach nur zauberhaft an! Ich liebe Kira Gembris Geschichten auch sehr und will mir unbedingt ihr neuestes Werk zulegen und wenn ich diene Rezension so lese, scheint sich das wieder absolut zu lohnen!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,

      es ist auch wirklich zauberhaft! Wenn du Kiras bisherige Geschichten geliebt hast, dann wird es dir auch mit diesem Buch so ergehen :) Es lohnt sich wie immer, sehr!!!

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  6. Hallo liebe Ally,

    man merkt an deiner Rezension regelrecht, dass du dieses Buch verschlungen und dich beim Lesen wohlgefühlrt hast. Ich kenne bisher noch keine Bücher der Autorin, aber nach deiner Rezension sollte ich das vielleicht mal ändern. ;)

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Toni,

      vielen Dank und so geht es mir mit Kiras Büchern immer, ich liebe sie einfach! Unbedingt solltest du das ändern und definitiv mit "Wenn du dich traust" beginnen. Dass ist mein allerliebstes Lieblingsbuch von ihr und es ist sozusagen auch Band 1.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  7. Huhu Ally,
    was eine begeisterte Rezension. Ich glaube, ich muss das Buch auch mal lesen. Du hast mich auf jeden Fall neugierig gemacht.
    Liebste Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mandy,

      ja, :) ich bin mal wieder wirklich begeistert von Kira bzw. ihrem neuesten Buch! Du MUSST es unbedingt lesen und es freut mich sehr, dass ich dich neugierig gemacht habe.

      Liebste Grüße,
      Ally

      Löschen
  8. Huhu meine liebste Ally <3

    ich habe deine Rezi gerade unglaublich gerne gelesen. Wie du ja weißt mag ich deine Rezis generell sehr gerne, aber die hier mag ich irgendwie ganz besonders. Wahrscheinlich weil die Geschichte so absolut bezaubernd klingt. Du hast dich hiermit auf jeden Fall selbst übertroffen und erinnerst mich daran, dass ich noch kein Buch von ihr gelesen habe. Aber ich nehme es mir ganz fest für dieses Jahr vor. So wie so viele andere Bücher, aber das ignorieren wir hier an dieser Stelle einmal ;)

    Kiras Bücher klingen wirklich danach, als würden sie mir gefallen, jedenfalls hast du mich mit jedem deiner Worte mehr überzeugt. Vielleicht als Belohnung für meine Prüfungen kann ich mir das Buch bzw überhaupt ein Gembri Buch holen ^^ oder in Leipzig.

    Ich danke dir wie immer für deine wunderbare Rezi und kann es kaum erwarten, endlich auch zwischen den Zeilen der Musik zu tauchen ;)

    Liebste Grüße <3
    Deine Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebste Cata, <3

      vielen Dank du Schatz, ich bin ja total gerührt, dass du diese Rezi ganz besonders magst :). Kiras Bücher sind aber auch wirklich bezaubernd, da kann ich auch gar nicht anders als schwärmen! Du musst unbedingt alle lesen, aber unbedingt mit "Wenn du dich traust" beginnen, das ist ja quasi das Erste. Schön, dass du es dir fest vornimmst und die anderen ignorieren wir echt *lach*.

      Und so als Belohnung bzw. auf der Messe kaufen ist ein guter Plan :)

      Ich danke dir für deinen großartigen und liebe Kommentar.

      Küsschen,
      deine Ally <3

      Löschen