Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Evolution - Der Turm der Gefangenen - Thomas Thiemeyer - Rezension


Verlag: Arena
Hardcover
ISBN: 978-3-401-60168-7
Seiten: 369
Preis: 16,99 €
Übersetzung: -
Mit Klick auf das Buch, gelangt ihr direkt auf die Verlagsseite! 


Lucie und ihre Freunde erreichen wohlbehalten die "Stadt der Überlebenden". Als es letztendlich auch Jem schafft, sich in Sicherheit zu bringen, kann die kleine Truppe zunächst aufatmen. In der Stadt selbst herrschen die Sitten und Gebräuche des Mittelalters, so ist jegliche Art von Fortschritt und Technologie gleichgesetzt mit schwarzer Magie und strengstens verboten. 

Als die Jugendlichen aus dem "heiligen Buch", zu dem kaum jemand Zugang hat, erfahren, dass sie nicht die ersten Zeitreisenden sind, bleibt ihnen nur die Flucht und die Suche nach den Unbekannten.  Denn diese sind ihre letzte Hoffnung auf Antworten und die Chance darauf, vielleicht doch wieder nach Hause zurück kehren zu können. Eine spannende Reise durch das Land der Squids beginnt. 


"Der Turm der Gefangenen" knüpft nahtlos an den Vorgängerband an, sodass ich bereits nach der ersten Seite wieder mitten drin war im Geschehen. Lucie und die Anderen werden zunächst zwar mit Skepsis, aber dennoch wohlwollend in der "Stadt der Überlebenden" aufgenommen. Jem wiederum steckt noch mitten in der Wildnis fest, sodass das Buch auch gleich spannend beginnt. Obwohl die Freunde weit in der Zukunft gelandet sind, führen die Menschen dort wieder ein Leben wie im Mittelalter. Sämtliche Wissenschaft und jeder technische Fortschritt, bedeutet schwarze Magie, die aufs Höchste verpönt ist und bei Benutzung auch bestraft wird. Als die Freunde dank der Hilfe von Leod, dem Sohn des Archivars auf das "heilige Buch" stoßen und erfahren, dass sie nicht die ersten Zeitreisenden sind, beginnt eine spannende, abenteuerliche und aufregende Reise auf der Suche nach den Gleichgesinnten und der Enklave

Thomas Thiemeyers Schreibstil ist wie gewohnt großartig, er versteht es hervorragend zu fesseln und zu unterhalten. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin, es entsteht eine regelrechte Sogwirkung, sodass ich das Buch bzw. all seine Bücher am Liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. So war es auch bei diesem zweiten Band seiner "Evolution-Trilogie". Gemeinsam mit Lucie und den Anderen erkundete ich "Die Stadt der Überlebenden" und war gleichermaßen fasziniert und auch ein bisschen geschockt darüber, wie sehr die Bewohner jegliche Technologie ablehnen. Die Menschen leben wieder wie damals im Mittelalter, sie kleiden sich dementsprechend und auch ihre Wertvorstellungen passen sich sehr der damaligen Zeit an. Dunkelhäutige wie Jem, werden weniger geschätzt und wie Sklaven und niedrige Arbeiter behandelt und abfällig "Trow" genannt. Jem erkennt dies zum Glück rechtzeitig und findet bei Seinesgleichen einen sicheren Unterschlupf und Verbündete. Diese großartigen Menschen sind es auch, die den Freunden letztendlich zur Flucht verhelfen, als Fürst Ansgar und sein bösartiger Berater Nimrod herausfinden, dass die Neuankömmlinge in dem vor der Öffentlichkeit sicher verwahrten "heiligen Buch" gelesen haben. 

Durch diverse Umstände werden Jem, Lucie, Katta, Zoe, Olivia, Arthur und Paul von Leod, Ragnar und der kleinen Nisha begleitet, was mir sehr gut gefallen hat, da hier zwar Welten aufeinander prallen, die aber dennoch auch schön miteinander harmonieren. Der Fokus liegt zwar ganz klar auf den beiden Protagonisten Lucie und Jem, aber dennnoch bekommen auch die anderen Charaktere genügend Raum, sodass ich auch diese noch besser kennenlernen konnte. Katta hat mich in diesem zweiten Teil absolut positiv überrascht. Zoe ist extrem cool und von den Nebencharakteren ganz klar meine Favoritin. Ragnar, Leod und Nisha bringen frischen Wind in die kleine Gruppe. So entstehen neue Freundschaften und zarte Liebeleien. Marek ist noch der selbe Kotzbrocken und Unruhestifter wie auch bereits in Band eins. Er stellt sich wie erwartet, gegen seine ehemaligen Begleiter und geht in seiner neuen Rolle als Handlanger von Nimrod voll auf. Die unterschiedlichen Perspekitvwechsel mochte ich sehr, da ich so noch mehr Bezug zu den einzelnen Personen erhalten habe. 

In diesem Fortsetzungsband lernt der Leser auch die Squids intensiver kennen, was ich ebenfalls sehr interessant fand. Langeweile oder gar langatmige Passagen gibt es zu keiner Zeit, daher fühlte ich mich auch stets gut unterhalten. Ich fand auch das erweiterte Setting toll gewählt, da dieses definitiv für Abwechslung sorgt. Ein weiterer absoluter Pluspunkt ist die Tatsache, dass Thomas Thiemeyer zum Einen die unterschiedlichsten Genres miteinander verwebt, und zum Anderen auch immer ein wenig Mythologie in seine Geschichten einfließen lässt. Außerdem lerne ich auch immer wieder Neues, was ich an seinen Büchern ebenfalls sehr zu schätzen weiß. Lucies Fähigkeiten finde ich nach wie vor richtig genial, auch wenn sie dadurch öfter etwas zur Außenseiterin wird. Durch ihr Verhalten bzw. ihren Egoismus, der allerdings einen Auslöser hat, hat sie mich manchmal aber auch genervt, sodass Jem ganz klar mein Lieblingscharakter ist. Außerdem hätte ich mir ab und an auch noch ein wenig mehr Tiefgang gewünscht. 

Die Entwicklungen am Schluss sind sehr vielversprechend, daher freue ich mich auf ein mit Sicherheit tolles und unterhaltsames Finale. 


Auch mit dem zweiten Band seiner "Evolution-Trilogie" hat Thomas Thiemeyer eine tolle und spannende Geschichte geschrieben, die mich gut unterhalten hat. Der Genre-Mix, das gewählte Setting und die unterschiedlichen Personen bieten viel Lesespaß, der die Seiten nur so dahin fliegen lässt. 

4/5 Flügeln für "Der Turm der Gefangenen"

Kommentare:

  1. Hallo Prinzessin <3,

    ich habe das Buch gerade beendet und wir sind uns mal wieder einig, was die Geschichte und die Charaktere betrifft ;) Besonders bei Marek!

    Auch die Idee hinter den Squids gefällt mir und bin sehr auf den Abschlußband gespannt. Zum Glück müssen wir nicht sehr lange warten.

    Drück dich, Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schnuffi, <3

      ja, das sind wir wirklich :). Jede Geschichte braucht ja einen Antagonisten, und Marek ist wirklich ein besonders "reizendes" Exemplar.

      Die Idee mit den Squids finde ich auch interessant, weil´s einfach mal was anderes ist. Und ja, das stimmt, lange geht es echt nicht mehr.

      Drück dich, Küsschen,
      Ally

      Löschen
  2. Hey Allylein, <3

    mir hat der zweite Band auch gut gefallen. Ich fand Mareks Rolle sehr interessant und er ist einfach perfekt dafür gemacht um ihn zu hassen ;-)
    Mich hat etwas gestört, dass quasi gegen Ende unbedingt jeder zusammenkommen musste. Das fand ich etwas nervig.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandrachen, <3

      *lach* ja, Marek ist echt dafür geschaffen ihn zu hassen! Ich muss auch nicht zwangsläufig lauter Liebesgeschichten haben, wobei diese bei "Evolution" ja zum Glück nicht im Vordergrund stehen.

      Liebe Grüße,
      Ally

      Löschen
  3. Und noch mal Hallöchen meine Liebste Ally <3

    ach ich bin gerade so begeistert, dass dir der Folgeband von "Evolution" so gut gefiel. Aber ich hab bei Thiemeyer eigentlich nichts anderes erwartet ^^ ich bin ja spätestens seit "Das verbotene Eden" ein absoluter Fan von seinen Büchern. Und es freut mich so ungemein, dass es dir damit genauso geht :)

    Also war es definitiv keine Fehlinvestition, dass ich mir vor kurzem Band 1 & 2 gekauft habe, hoffentlich finde ich auch bald die Zeit dazu, die Bücher zu lesen :) ich schon jetzt ganz gespannt darauf und hoffe, dass mir die Reihe mindestens genauso gut gefällt, wie dir.

    Allerliebste Grüße und eine dicke Umamrung <3

    Deine Cata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *grins* hallöchen meine allerliebste, tollste Cata, <3

      ich habe mir keine großen Sorgen gemacht, dass mir der zweite Band nicht gefallen könnte. Thomas schreibst einfach toll, er hat so eine schöne Art zu erzählen, das mag ich immer total. "Das verbotene Eden" ist wirklich mega. Ich habe die HC´s und von Thomas habe ich zusätzlich auch noch die TB-Ausgaben geschenkt bekommen und natürlich auch allesamt signiert :)

      Nein, dass war es definitiv nicht, du wirst die Bücher garantiert sehr mögen, ich freue mich schon total auf das Finale!!!

      Ich drücke dich gaaaaaanz fest :-*
      Deine Ally

      Löschen
  4. Huhu Ally,
    eine sehr schöne Rezi. Ich fand es auch total gut und bin mega gespannt auf das Finale.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen