Das Herz ist wie ein Buch, manche dürfen einen Moment darin blättern, einige
dürfen es sich für eine gewisse Zeit ausleihen, aber nur ganz wenigen schenkt man es!

Adventskalender der Blogger-AG - Türchen Nr. 7 - Bettina Belitz

 

Hallo meine allerliebsten Leserlies,

ich hoffe, ihr hattet bisher eine schöne und zumindest zum Teil entspannte Vorweihnachtszeit. 

Die liebe Rica von Die fantastische Bücherwelt hat auch in diesem Jahr einen großartigen Adventskalender organisiert, bei welchem ich nur allzugerne dabei bin. Gemeinsam mit Lisa, Christina, Christine, Julia und Pia haben wir den unterschiedlichsten Autoren Fragen rund um Weihnachten gestellt.

 Bei mir ist heute die wundervolle Bettina Belitz zu Gast. Lehnt euch gemütlich zurück, trinkt einen leckeren Tee, einen heißen Kakao oder eine Tasse Kaffee und genießt das folgende Interview.




1.  Erzähl uns etwas über Dich. Wer bist Du? Was schreibst Du? Und ganz wichtig: Wie stehst Du zu Weihnachten? Bist Du bereits im Weihnachtsfieber oder bist Du eher der Typ Grinch?

Ich bin Bettina Belitz und schreibe Bücher mit Herz für Jugendliche und junge Erwachsene – und natürlich auch für jene, die im Inneren jung geblieben sind. Weihnachten und die damit verbundene Weihnachtsstimmung fällt bei mir von Jahr zu Jahr unterschiedlich aus – je nach Lebenslage, Stresslevel und Bedürfnissen. Ich bin diesbezüglich gerne kreativ und lasse mich von mir selbst überraschen. Vergangenes Jahr habe ich spontan eine „Beduinen-Weihnacht“ inszeniert und das Wohnzimmer zu einer Art Beduinenzelt umdekoriert – natürlich auch mit Baum, aber vor allem mit vielen Kissen, Decken und Windlichtern auf dem Boden. Gegessen wurde auch auf dem Boden sitzend. Dazu habe ich mir eine Schnee-App auf den Fernseher gezaubert, sodass es quasi im Wohnzimmer schneite. Das hat sich wunderbar angefühlt und sah magisch aus. Grundsätzlich lasse ich es gerne ruhig angehen. Der innere Frieden ist mir an Weihnachten besonders wichtig. 

 2. Wann geht es für Dich los und was gehört alles zu Deinem perfekten Weihnachtsfest? 

Das ist ebenfalls unterschiedlich. Ich pflege da keine Standards. Allerdings werden vor Mitte November keine Lebkuchen gekauft. :). Auch, wenn sie schon seit Ende August im Regal stehen! Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal meinen Balkon illuminiert. Das gefällt mir außerordentlich gut.
  
3. Lieblingsfilm? Lieblingslied? Lieblingsbuch? Lieblingsgebäck? 

Ronja Räubertochter schaue ich gerne zu Weihnachten, obwohl es kein Weihnachtsfilm ist – aber für mich passt er in diese Zeit. Lieblingsweihnachtslied: Für Heiligabend Stille Nacht, Heilige Nacht; ansonsten plärre ich immer fleißig bei Feliz Navidad und Last Christmas mit – das muss einfach sein. Lieblingsgebäck: Terrassenplätzchen, natürlich selbst gebacken. 

4.  Hast Du schon einmal mit einem Geschenk völlig daneben gelegen?

Mit Sicherheit, aber der Beschenkte war so höflich, es mir nicht zu sagen. Sich diesbezüglich zu vertun, gehört dazu und ich finde, man kann es mit Humor nehmen. Es ist nicht immer leicht, sich in den anderen hineinzufühlen und wir ertrinken ja auch im materiellen Überfluss. Da kann man schon mal daneben liegen. 

5.   Was war Dein schönstes/schlimmstes Weihnachtsgeschenk?

Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war, dass ich mir die Erfahrung geschenkt habe, Heiligabend mal ganz alleine zu verbringen. Ich habe mich an diesem Abend sehr geliebt gefühlt. Das hat mir gezeigt, dass man nicht Menschen um sich herum haben muss, um an einem solchen Abend glücklich zu sein. An ein schlimmstes Geschenk kann ich mich nicht erinnern. Ich orientiere mich lieber an den positiven Dingen. 

6.  Besorgst Du Geschenke schon früh genug oder bist Du ein Last-Minute-Käufer?

Eindeutig Last Minute, jedes Jahr aufs Neue – es ist eine der Lektionen des Lebens, die ich offenbar noch nicht zu lernen bereit bin. :) Ohne Schnappatmung und Schweißausbrüche kurz vor Weihnachten geht es bei mir noch nicht. 

7.   Was ist für Dich das Wichtigste an Weihnachten?

Frieden – mit mir selbst und mit meinen Lieben. Diese Ausrichtung pflege ich schon seit einigen Jahren, weil gerade Weihnachten oft unter der Last der Erwartungen zusammenbricht und dadurch Konflikte und Streitereien entstehen. Ich gönne mir außerdem gerne an Heiligabend oder den Feiertagen einen ruhigen Ausritt durch den Wald. 

8. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wie würdest Du Weihnachten verbringen?

Für mich spielt Geld bei einem erfüllten Weihnachten  keine Rolle. Insofern kann ich diese Frage gar nicht richtig beantworten und hab sie auch ein paar Mal lesen müssen, um sie zu verstehen. Ich versuche mir jedes Jahr das Weihnachten zu gestalten, dass zu mir passt und bei dem ich mich wohl fühle, und ich gehe davon aus, dass alles vorhanden ist, was ich dazu brauche, im Innen wie im Außen. Das klappt nicht immer zu hundert Prozent, aber in den vergangenen Jahren war ich nah dran. ;-)

9.   Hast Du selbst bereits eine Weihnachtsgeschichte geschrieben?

Mein Roman „Vor uns die Nacht“ beginnt an Heiligabend – und natürlich ist das nicht zufällig gewählt, denn es ist ja das Fest der Liebe und ausgerechnet an diesem Abend wird Ronia von ihrem Freund verlassen, sodass sie mit Tränen in den Augen im Gottesdienst sitzt, in dem ihr eigener Vater von der Liebe erzählt … Ich habe beim Schreiben sehr mit ihr mitgefühlt. 

   10. Last but not least: Erzähl uns eine Weihnachtsanekdote - ob sie Dir oder Deinen Figuren passiert ist, liegt ganz bei Dir ;)


Oh, da fällt mir gleich das Arztkofferdrama ein. :) Ich hatte mir als Kind – ich muss um die fünf Jahre alt gewesen sein – sehnlichst einen Arztkoffer zum Spielen gewünscht. Meine Eltern hatten das irgendwie auch notiert, aber diesem Wunsch das falsche Kind zugeordnet. So packte bei der Bescherung meine Schwester einen leuchtend roten Arztkoffer aus. Mir standen bereits die Tränen in den Augen, weil ich ihn ja haben wollte, und fragte sie, ob ich auch damit spielen dürfte. Meine Schwester aber drückte ihn an ihre Brust und sagte: „Nein.“ Daraufhin plärrte ich so laut los, dass fast der Schmuck vom Baum fiel – und just in diesem Moment schoss mein Vater ein Foto. :) Natürlich durfte ich mit dem Arztkoffer spielen und die Tränen waren auch schnell getrocknet. Trotzdem ein denkwürdiger Moment, über den wir noch oft geschmunzelt und gelacht haben. 

Vielen dank liebe Bettina für das tolle und ausführliche Interview und deine Zeit. 

 Da ihr ja bestimmt neugierig seid, wie Bettinas weihnachtliche Deko aussieht, hat sie extra für euch ein paar Fotos von ihrem zu Hause geschossen.





Außerdem hat sich die Autorin noch etwas wundervolles für euch ausgedacht. Eine(r) von euch hat die einmalige Chance, ein eigens von ihr zusammengestelltes Überraschungspaket zu gewinnen. Was dieses genau enthält, verraten wir euch allerdings nicht, schließlich ist bald Weihnachten und somit die Zeit der Geheimnisse. 

Um die Vorfreude auf diesen tollen Gewinn aber etwas zu steigern, zeige ich euch ein Foto meines "positiven Glaubenssatzes", welchen ich von Bettina Belitz auf der Lit.Love geschenkt bekommen habe. Was es mit diesem auf sich hat, erzähle ich euch noch ausführlich in meinem bald folgenden Bericht.Wer allerdings jetzt schon neugierig ist, sollte Bettina unbedingt auf ihrer Facebookseite oder auf Youtube besuchen, dort gibt es einige Videos zu diesem Thema. Oder schaut auf ihrer Homepage vorbei :). Natürlich bekommt ihr so auch immer News zu ihren fantastischen und außergewöhnlichen Büchern und jede Menge tolle Infos, Fotos und weitere interessante Beiträge.



Psssst, davon wird der/die Gewinner(in) auch welche bekommen, von Bettina selbst gebastelt

Um in das Lostöpfchen für diesen einmaligen Gewinn zu hüpfen, "müsst" ihr mir unter meinem Beitrag nur folgende Frage beantworten.

Bastelt ihr in der Weihnachtszeit auch gerne etwas selbst, wie z. B. Weihnachtskarten, backt Plätzchen oder seid anderweitig kreativ? 

Allgemeine Teilnahmebedingungen:

1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen können.
2. Teilnahmeschluss ist der 14.12.2016 um 23:59 Uhr
3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
4. Um an dem Gewinnspiel/den Gewinnspielen teilzunehmen muss eine gültige E-Mail Adresse hinterlegt werden, unter welcher ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann.
 6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
7. Der/die Gewinner erklären sich im Gewinnspielfall damit einverstanden, dass ich ihre Namen auf meinem Blog nennen darf.
8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
9. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.


 Ich wünsche euch weiterhin harmonische Tage, das nächste Türchen auf meinem Blog folgt schon bald. Um euch die Wartezeit zu verkürzen, schaut unbedingt bei meinem lieben Bloggerkolleginnen vorbei. 

Die einzelnen Tage verlinke ich euch noch entsprechend :)

Küsschen, eure Ally

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Ally =)

    Das ist aber ein schönes Interview und ich liebe Weihnachten. Mit zwei Kindern bleibt das Kekse backen natürlich nicht aus und dieses Jahr haben wir die erste Rutsche Ausstech-Plätzchen schon ziemlich früh auf den Weg gebracht. =D Gebastelt wird eigentlich auch immer, aber bis jetzt sind wir leider noch nicht dazu gekommen. Meist ist es bei uns Fensterdeko, die die Kinder dann als zusätzlichen Fensterschmuck benutzen.

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    vielen Dank erstmal für das tolle Gewinnspiel und das schöne Interview. Hat mir wirklich sehr gut gefallen, finde es immer schön, wenn man ein bißchen mehr über Autoren erfährt :)

    Basteln mache ich schon lange nicht mehr oder zählt Tannenbaum schmücken? :D
    Aber hier wird immer fleißig gebacken in der Vorweihnachtszeit für die ganze Familie, Freunde und auch Kollegen. Das gehört einfach dazu. Gleichzeitig läuft dann Weihnachtsmusik und man kommt richtig in Stimmung.

    Viele liebe Grüße
    Denise W.

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    was für ein schönes Interview!
    Unsere Familie ist zu Weihnachten sehr kreativ. Wir basteln Weihnachtskarten, Lebkuchenhäuser und backen Plätzchen. Dieses Jahr haben wir sogar aus Trockenton die Deko für den Weihnachtsbaum selbst gemacht. Gehört einfach dazu��
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  4. Ich bastel sehr gerne Geschenke für meine Liebsten :) Z.B. Fotokalender oder Ähnliches. Gebacken wird natürlich auch immer fleißig!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    Wooow ich liebe Bettina Belitz und ein Paket von ihr würde mich wohl in Ohnmacht fallen lassen. XD

    Also ich backe und bastle gerne zu Weihnachten. Vor allem mit meiner kleinen Tochter, für sie ist das immer wunderschön und ich mag es selber auch. :)

    Liebe Grüße

    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Um ehrlich zu sein nicht wirklich. Aber mit meinen Neffen und Nichten tue ich es dann doch meistens :D
    LG Julia (tealiciousbooks@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  7. Als Kind hab ich es geliebt zu basteln, vor allem in der Schule, wenn wir dann immer dieses wunderschöne goldene Papier bekommen haben um Sterne daraus auszuschneiden. Mittlerweile bin ich eher aufs Backen umgestiegen und hab erst vor kurzem zum ersten Mal einen veganen Gewürzkuchen probiert. Der war mega lecker und wird ganz sicher nochmals gebacken. :)

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, liebste Ally!

    Was für ein schönes Interview <3 Für das Gewinnspiel muss ich einfach mal meine Glücksfee bestechen;)
    Ich backe jedes Jahr mit meinen Kids Plätzchen, wir basteln ein Lebkuchenhaus und in der Schule bin ich auch in der Vorweihnachtszeit Stammgast zum Weihnachtsbasteln und -backen. Alles macht riesigen Spaß, auch wenn das Ergebnis nicht wirklich perfekt ist :D Aber der Spaß allein ist die Sache schon wert!

    LG und dir weiterhin eine schöne Adventszeit,
    Claudia :)
    cst.lemon@kabelmail.de

    AntwortenLöschen
  9. Da ich drei Kinder habe steht Backen und Basteln im Pflichtprogramm bei mir.

    Lg
    Eva
    ich_schreibe@aeom.de

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Ally,
    bisher war die Weihnachtszeit recht langweilig, ohne basteln und Plätzchen backen. Jetzt mit Kind ist alles anders, ich mache so viel selbst und hab mit meinem Sohn schon so viele Plätzchen gebacken. :)
    LG
    Mandy

    AntwortenLöschen
  11. Natürlich wird bei uns auch gebastelt. Und nicht nur zur Weihnachtszeit. Aber jetzt macht das natürlich besonders viel Spaß, weil man vielen damit eine kleine Freude bereiten kann.
    Wir wünschen eine schöne Adventszeit.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ally!
    Ich bastel in der Weihnachtszeit Weihnachtskarten oder neue Weihnachtshalsbänder für die Familienhunde. Vielleicht auch noch mal einen Kalender fürs kommende Jahr, wobei ich das dieses Mal wohl nicht hinkriege.
    Plätzchen backen ist nicht so mein Ding, die lasse ich mir dann lieber schenken :)
    LG Jill
    reallyhappy(at)gmx(dot)de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Ally,

    da versuche ich doch mal mein Glück und hüpfe mit Anlauf in den Lostopf.

    Natürlich nicht, ohne dir deine Frage zu beantworten...

    Aaaaalso, ich bin jetzt kein Weihnachtsmuffel oder so, aber ich mag einfach keine Deko. Das heisst, ich bastle nicht und dekoriere auch nicht meine Wohnung. Das mit dem Backen überlasse ich dann auch lieber meiner Mama, denn die Plätzchen von anderen schmecken ja eh immer besser ;) Essen tu ich die natürlich gerne. Außerdem macht meine Mum jedes Jahr ein Apfelbrot im Dezember und da könnte ich mich ja reinlegen, das ist sooooooo lecker :)

    Dieses Jahr wird allerdings für mich ein besonderes Weihnachten, da ich es zum ersten mal seit hm... 7 Jahren nicht als Single verbringe. Und vielleicht ist das dem geschuldet, aber ich hätte dieses Jahr sogar Lust, mir nen Baum in die Wohnung zu stellen... Noch bin ich allerdings unentschlossen... Aber vielleicht such ich ja mal meinen Christbaumständer und die Kugeln im Keller ;)

    Liebe Grüße
    Julia (juliahauer81@googlemail.com)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo meine Prinzessin <3,

    ein toller Beitrag mit interessanten Fragen und Antworten von der lieben Bettina Belitz. Musste das eine oder andere Mal schmunzeln :)

    Wie du ja weißt, bin ich nicht wirklich der Basteltyp. Aber es macht mir Spaß Plätzchen zu backen, allerdings fehlt mir meistens die Zeit dazu.

    Küsschen, drück dich,
    Uwe

    (meine E-Mailadresse hast du ja :D )

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Allylein!

    Ein schönes (weihnachtliches ;) ) Interview, das ihr da geführt habt! Ich fand die Antworten sehr spannend und die Fragen gefielen mir sehr!
    Beim Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen, ich wollte dir einfach nur liebe Grüße und Lob für das Interview dalassen ;)

    Drück dich
    Laura

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schönes Interview, und eine sehr sympathische Frau. Ja, ich bastle gerne vor Weihnachten. Heuer bastle ich Lesezeichen aus Holz, in welche dann keltische Muster gebrannt werden und mit kleinen Swarovskisteinchen verziert werden. Meine e-mail Adresse ist : anamcara1@gmx.at

    AntwortenLöschen